Aussenansicht 1935
Aussenansicht 1935
Siedlung im Bau 1932
Siedlung im Bau 1932
Zimmer und Balkon (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
Zimmer und Balkon (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
Zimmer und Eingang (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
Zimmer und Eingang (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
links: Garderobe und Küche. rechts: Badezimmer (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
links: Garderobe und Küche. rechts: Badezimmer (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
links: Aussenansicht 2015. rechts: Balkon 2015 (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
links: Aussenansicht 2015. rechts: Balkon 2015 (c) Kantonale Denkmalpflege _ Fotograf: Urs Siegenthaler
Aufnahmeplan Marbach Rüegg 1983
Aufnahmeplan Marbach Rüegg 1983
Drucken

Gästewohnung Neubühl, Zürich ZH

Leuchtturm des Neuen Bauens

Typ: Wohnzelle aus der Ursprungszeit des Siedlungsbaus

Personen: 2

Ort/Lage: Zwischen Albis-Kette und Zürichsee in Zürich-Wollishofen.

Beschreibung: Unter dem Motiv «Wohnen wie in den Ferien» wurde die Werkbundsiedlung Neubühl im Prospekt zur Erstvermietung 1932 präsentiert. Heute zählt die Siedlung zu den wichtigsten Beiträgen des Neuen Bauens in der Schweiz und ist von internationaler Bedeutung. Eine Partnerschaft des Schweizerischen Werkbundes SWB Ortsgruppe Zürich und der Stiftung Ferien im Baudenkmal eröffnet neue Gelegenheiten für Feriengäste. Die Gästewohnung bietet die einzigartige Möglichkeit dieses Wohngefühl in der Stadt aber doch im Grünen, mit Luft, Licht und Sonne hautnah zu erleben.

Die Wohnung vermittelt dank einer sanften Restaurierung und einer sorgfältig ausgewählten Möblierung das Wohngefühl aus der Zeit der «Wohnzelle». 

Besonderheiten: Die Wohnung wird durch den Schweizer Werkbund Ortsgruppe Zürich vermietet in Zusammenarbeit mit der Stiftung Ferien im Baudenkmal.

Buchen Sie hier Ihren Aufenthalt in der Gästewohnung Neubühl!

Lage

Google Map

Mehr Informationen