Drucken

Medienmitteilungen

Ein baukultureller Nachmittag in La Chaux-de-Fonds

 

Die Domaine des Tourelles lädt zum Verweilen

 

Zürich, 18. April 2017

La Chaux-de-Fonds ist um eine Attraktion reicher. In der 1897 im Stil des Historismus erstellten „Domaine des Tourelles“ können ab sofort Ferien im Baudenkmal verbracht werden. Anlässlich der offiziellen Eröffnung der ehemaligen Industriellen-Villa lud die Stiftung Ferien im Baudenkmal zu einem baukulturellen Nachmittag in den Ort, der seit 2009 für seine von der Uhrenindustrie geprägte Stadtlandschaft zum UNESCO-Welterbe zählt. 

Zur offiziellen Eröffnung der Domaine des Tourelles luden die Stiftung Ferien im Baudenkmal, die Neuenburger Sektion des Heimatschutzes und der UNESCO-Stadtplaner von La Chaux-de-Fonds zu einem baukulturellen Nachmittag. Die Stadt verfügt über eines der bedeutendsten, wenn nicht das bedeutendste Ortsbild der Schweiz aus dem 19. Jahrhundert. Die bemerkenswerte Bausubstanz, Villen von Le Corbusier, aber auch Details wie Jugendstil-Glasscheiben oder bemalte Treppenhäuser machen den Reiz dieser einmaligen Uhren-Metropole im Jura aus.

Nach der Besichtigung des Salon Bleu in den ehemaligen Gebäuden der Usine Spillmann, ging es durch die rechtwinkligen, nach den Plänen von Charles-Henri Junod angelegten Strassen, bis hin zur Domaine des Tourelles. Dort wurde die interessierte Gästeschar in die Geschichte der ehemaligen Industriellen-Villa eingeführt. Die Domaine des Tourelles wurde in den letzten zwei Jahren von den passionierten Eigentümern sanft restauriert, aufgefrischt und mit zeitgemässem und stilvollem Mobiliar ausgestattet. Mit den pompösen Stuckaturen, den unterschiedlichen Parketten, den bewusst täuschenden Trompe–l’oeils und den historischen Bodenplatten versetzen die Räume die Bewohner in vergangene Zeiten. Abgerundet wird das Erlebnis von einem grosszügigen Garten, sowie vom Ausblick, den man von den Terrassen über die Stadt hin bis zum Jura geniessen kann.

Mit der Instandstellung dieser Villa ist es den Eigentümern gelungen, ein weiteres Bijou der UNESCO-Stadt zu erhalten. Doch eine langfristige Sicherung ist nur dank einer richtigen Nutzung möglich. Diese fand das Baudenkmal als. Feriendomizil für Gäste, die den Charme und die einzigartige Architektur von La Chaux-de-Fonds einmal hautnah erleben möchten

 

Rückfragen: Stiftung Ferien im Baudenkmal Kerstin Camenisch, Geschäftsführerin, kerstin.camenisch@magnificasa.ch, +41 44 252 28 72 

PDF

Spaziergang durch La Chaux-de-Fonds, © Ferien im Baudenkmal

Blick von der ehemaligen Usine Spillmann auf die Rue du Doubs © Ferien im Baudenkmal


Domaine des Tourelles, "Appartement le Trompe l'oeil", Küche, © Lucas Vuitel für Ferien im Baudenkmal


Domaine des Tourelles, "Appartement la Terrasse", Schlafzimmer, © Ferien im Baudenkmal


Domaine des Tourelles, "Appartement la Terrasse", Küche, © Lucas Vuitel für Ferien im Baudenkmal


Domaine des Tourelles, Aussenansicht, © Lucas Vuitel für Ferien im Baudenkmal

Archiv Medienmitteilungen

Aus dem Trottenhuus wird das Flederhaus
> Medienmitteilung FiB 19.01.2017

 

"Domaine des Tourelles": Das erste Objekt in der Romandie!
> Medienmitteilung FiB 01.12.2016 

 

Ausstellung im Heimatschutzzentrum - Constructive Alps
> Medienmitteilung Heimatschutzzentrum 04.11.2016


Fischerhäuser am Weihnachtsmarkt Romanshorn: Nutzen Sie die Gelegenheit zum Übernachten wie anno dazumal
> Medienmitteilung FIB & Denkmalstiftung Thurgau 31.10.2016

 

Altes Pächterhaus, Heiligkreuz (LU) im Entlebuch - Erleben Sie Luzerner Bautradition hautnah!
> Medienmitteilung FIB 19.09.2016


Casa Regina, Calonico (TI) neues Objekt im Angebot der Stiftung Ferien im Baudenkmal 
> Medienmitteilung FIB 06.09.2016

 

Haus Vogelherd, Wolfhalden (AR) - Erleben Sie Appenzeller Bautradition hautnah!
> Medienmitteilung FIB 15.08.2016 

 

Eine Familie erlebt Ferien der historischen Art
> Medienmitteilung FIB 07.07.2016 

 

Auszeichnung "Constructive Alps 2015"
> Medienmitteilung 04.11.2015

 

Neue Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine
> Medienmitteilung FIB 26.05.2015 

 

Cäsa Picenoni Cief in Bondo GR
> Medienmitteilung FIB 31.03.2015

 

e-domizil und Ferien im Baudenkmal
gehen gemeinsame Wege
> Medienmitteilung FIB 11.03.2015

 

Schindelhaus in Oberterzen SG
> Medienmitteilung FIB 15.01.2015

 

Türalihus in Valendas GR
> Medienmitteilung FIB 02.09.2014

 

Stüssihofstatt in Unterschächen UR
> Medienmitteilung FIB 17.06.2014

 

Ferien im Baudenkmal: Jahresrückblick 2013
> Medienmitteilung FIB 08.04.2014
> Jahresbericht 2013

Bödeli-Huus in Bönigen BE
> Medienmitteilung FIB 30.05.2013

 

Ferien im Baudenkmal: Jahresrückblick 2012
> Medienmitteilung FIB 27.3.2013 
> Download Jahresbericht 2012

 

Geschichte wird im Chatzenrüti erlebbar
> Medienmitteilung FIB 20.3.2013

 

Weisse Villa in Mitlödi Glarus
> Medienmitteilung FIB 14.11.2012

 

Ferien im Baudenkmal: Jahresrückblick 2011
> Medienmitteilung FIB 27.3.2012
 

Kleinbauernhaus "auf der Kreuzgasse"
> Medienmitteilung FIB 19.12.2011
 

Fischerhäuser am See und Turrahus in den Bergen
> Medienmitteilung FIB 10.03.2011
 

Baubeginn beim Türalihus in Valendas
> Medienmitteilung FIB 29.06.2010
 

Südlicher Charme in der Casa Döbeli
> Medienmitteilung FIB 21.04.2010
 

Ferien im Baudenkmal wächst weiter
> Medienmitteilung FIB 08.04.2010
 

Gon Hüs, Schloss und Stallscheune
> Medienmitteilung FIB 19.11.2009
 

Ferien im traditionnellen Engadinerhaus in Scuol
> Medienmitteilung FIB 23.09.2009
 

Ferien mit Seeanstoss und Ruderboot
> Medienmitteilung FIB 18.08.2009
 

Ferien in alten Mauern: Puschlaver Steinhaus in Brusio
> Medienmitteilung FIB 02.07.2009
 

Loft im ehemaligen Heustall
> Medienmitteilung FIB 06.05.2009
 

Casa Döbeli in Russo, neues Leben dank Ferien im Baudenkmal
> Medienmitteilung FIB 12.02.2009
 

Drittes Baudenkmal für Ferien bereit
> Medienmitteilung FIB 10.12.2008
 

Ferien im Huberhaus
> Medienmitteilung FIB 18.03.2008
 

Ferien im Baudenkmal startet!
> Medienmitteilung FIB 28.01.2008
 

Türalihus in Valendas für Ferien im Baudenkmal
> Medienmitteilung 17.07.2007
 

Schoggitaler 2007 fördert Pionierprojekt: in den Ferien Baukultur erleben.
> Medienmitteilung 07.05.2007