Drucken

Mission

Entstanden in der Vergangenheit - Erhalten in der Gegenwart - Gerettet für die Zukunft

Huberhaus VS vor und nach Renovation

Ausgangslage

Die bewegte Schweizer Geschichte zeigt sich nicht zuletzt auch in der grossen Zahl von Baudenkmälern, die als Zeugen ihrer Zeit Historie konservieren und sie bestenfalls kommenden Generationen weiter erzählen. In der Schweiz finden sich die unterschiedlichsten Baudenkmäler auf kleinstem Raum: traditionelle Bauernhäuser, Bürgerhäuser, Zeugen der Industrialisierung und aus den Anfängen des Tourismus oder hervorragende Beispiele moderner Architektur. Die Baudenkmäler sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit und wichtige Bestandteile unserer Ortsbilder und Landschaften. Bauzeugen werden häufig abgebrochen, weil sie den heutigen Nutzungsanforderungen nicht mehr gerecht werden. Die Stiftung Ferien im Baudenkmal engagiert sich gesamtschweizerisch für den Erhalt von bauhistorisch wertvoller Bausubstanz und trägt somit viel zu intakten Kulturlandschaften und Ortsbildern bei. Das Besondere daran ist, dass sie die sorgfältig restaurierten Objekte für die Öffentlichkeit nutzbar macht, indem sie die Häuser für Ferien zu vernünftigen Preisen vermietet. Viele der Baudenkmäler stehen in entlegenen Regionen. Für diese Orte schafft Ferien im Baudenkmal neben dem Gedanken des Heimatschutzes eine Grundlage für nachhaltigen Tourismus und bringt langfristig Wertschöpfung in diese Regionen, die oft von Abwanderung bedroht sind. Nebst der Erhaltung der Objekte steht die Vermittlung und Sensibilisierung, durch aktives Erleben der Baukultur im Vordergrund.

Ziele

Ziel der Stiftung Ferien im Baudenkmal ist es, bedrohte Baudenkmäler zu übernehmen, zu renovieren und als Ferienwohnungen zu vermieten und dadurch die Themen der Baukultur zu vermitteln. Dieses Modell bietet verschiedene Vorteile:

  • Die Stiftung kann das  Bauwerk weitgehend in seinem ursprünglichen Zustand erhalten und neu beleben. Sie kann den Ausbaustandard für eine Ferienwohnung einfach halten, z.B. bezüglich Heizung oder Raumhöhen.
  • Mit den Einnahmen durch die Vermietung können die laufenden Kosten für den Unterhalt gedeckt werden.
  • Die Wohnungen bieten nicht nur eine Übernachtungsmöglichkeit, sondern ein eindrückliches Ferienerlebnis. Der Aufenthalt im Baudenkmal schafft die Möglichkeit, traditionelle Baukultur hautnah zu erleben und damit einen Bezug zur lokalen und regionalen Geschichte und Tradition herzustellen. Das besondere Erlebnis erhöht die Sensibilisierung für Baukultur.

Unterstützen Sie uns

 

Helfen Sie uns mit, Baudenkmälern eine Zukunft zu geben.

 

> spenden Sie hier

Schweizer Heimatschutz

 

Die Stiftung Ferien im Baudenkmal wurde 2005 durch den Schweizer Heimatschutz gegründet. 

 

> zum Schweizer Heimatschutz