Vinelz_aussen_alt_375x250.jpg
Das Taunerhaus vor der Renovation
Vinelz_Suedwesten_alt_375x250.jpg
Die Südwest-Fassade des Taunerhauses vor der Renovation
Vinelz_StallFassade_375x250.jpg
Blick in den Kleintierstall des Taunerhauses
Vinelz_Kueche_alt_375x250.jpg
Die Küche im Erdgeschoss vor der Renovation
Vinelz_WandRaeucherkammer_375x250.jpg
Wand in Riegelbauweise in der historischen Rauchküche
 1 | 2 | 3 | 4 | 5 
Drucken

Taunerhaus

Ortsbildprägender Riegelbau aus dem 19. Jahrhundert

Das Taunerhaus - ein Kleinbauernhaus an der Dorfstrasse 12 in Vinelz gelegen - bildet gemeinsam mit seinen Nachbarhäusern rund um die mittelalterliche Kirche ein in sich wunderbar geschlossenes, im ISOS-Inventar von nationaler Bedeutung bewertetes Ortsbild. Der einfache Riegelbau zeigt viele Details aus seiner Entstehungszeit. So ziert zum Beispiel - exemplarisch für das Bernbiet - eine gut erhaltene Ründi die Strassenfront. An derselben Front lassen sich auch noch die originalen, stichbogenförmigen Fensterstürze erkennen. Der älteste Teil des Taunerhauses wurde um 1850 erstellt. In späteren Bauphasen wurde der Bau erweitert und fand etwa 1940 seine heutige Form. Im Erdgeschoss findet man die mit einem Kachelofen ausgestattete Stube und das daran angrenzende Stübli. Der Korridor erschliesst die Küche, die ursprünglich einen direkten Zugang zur Tenn hatte. Der historische Wasserausguss zeugt von dieser Zeit. Im Obergeschoss befindet sich eine zweite Stube-Stübli-Kombination, was auf eine Zweifamilien oder Zweigenerationennutzung schliessen lässt. Auch die russgeschwärzte ehemalige Küche stützt diese Vermutung.

Das Taunerhaus steht seit mehreren Jahren leer und wurde im Dezember 2015 der Stiftung Ferien im Baudenkmal geschenkt.

 

Termine und Finanzierung

Dez. 2015 Überschreibung der Schenkung,  Bestandsaufnahme und - dokumentation.
Bis Mai 2016 Studienauftrag
Bis Herbst 2016 Planung und Eingabe
Sommer 2018 Beginn Renovation
Frühling 2019 Beginn Vermietung

Dank unserem Modell können die Häuser langfristig erhalten bleiben, doch für die Renovation der Baudenkmäler sind wir auf Spenden und Beiträge angewiesen. Eine erste grobe Kostenschätzung geht von rund CHF 700'000.- für die Renovation des Taunerhauses aus. Die Finanzierung des Betriebs der Ferienwohnung wird über die Mieteinnahmen erfolgen. 

Helfen Sie uns durch Ihre Spende, dem Tauenerhaus eine langfristige Zukunft zu sichern.

 

 

 

 

Newsletter


Mehrmals im Jahr die aktuellsten Informationen!

>zum Bestellformular

Spende

 

Helfen Sie uns, Baudenkmälern eine langfristige Zukunft zu geben!

> mehr