Newsletter

NEWSLETTER

April 2018

Online-Version auf der Website der Stiftung Ferien im Baudenkmal

  

 

Das Haus an der Sonne & Ferien im Baudenkmal stellt sich vor


Liebe Leserinnen und Leser

Der Frühling ist da und die Vorbereitungen für die warme Jahreszeit sind bei uns in vollem Gange. Unsere Sommer-Baudenkmäler, also die Ferienhäuser, die nur über die Sommermonate gemietet werden können, wurden in den vergangenen Wochen aus dem Winterschlaf geholt und herausgeputzt - sie stehen Ihnen ab sofort wieder für erholsame Tage zur Verfügung. Ausserdem laden wir Sie am Samstag, den 26. Mai herzlich zu einer Präsentation in Basel ein, bei der wir über unsere Arbeit und Baudenkmäler erzählen werden.

Wir wünschen Ihnen jetzt schon sonnige und entspannte Tage in unseren Baudenkmälern und hoffen einige von Ihnen persönlich in Basel kennenzulernen.

Ihr Ferien im Baudenkmal-Team

DAS HAUS AN DER SONNE


In unserem Fall sind es gleich mehrere Häuser, bzw. Baudenkmäler an der Sonne, in denen Sie erholsame Frühlings- und Sommerferien verbringen und Baukultur erleben können:

STEINHAUS (GR)

Das im 16. Jh. errichtete Puschlaver Bauernhaus hat einen grossen, frontseitig verlaufenden Garten. Bis zu 6 Personen finden in dem alten Steinhaus Ruhe und Erholung und in nur wenigen Autominuten ist das Ufer des kühlen Lago di Poschiavo zu erreichen.

zum Steinhaus

HAUS TANNEN (SZ)

Das Haus Tannen ist ein im Jahr 1341 erstellter Blockbau und gilt als eines der ältesten Holzhäuser Europas. Das Baudenkmal liegt direkt an der Wanderroute "Weg der Schweiz", mitten in einer eindrücklichen Alpenkulisse. Im mittelalterlichen Holzhaus können bis zu 8 Personen übernachten.

zum Haus Tannen

BLUMENHALDE (ZH)

Das Zürichsee-Riegelhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Der Garten mit Wiese und einem Sitzplatz unter einer Platane reicht bis an den See. Ein eigener Bootsunterstand mit Ruderboot gehört ebenfalls dazu. Das geräumige Haus mit zwei Kachelöfen und originalen Holzböden bietet Platz für 6 Personen.

zur Blumenhalde

CASA DÖBELI (TI)

Das Casa Döbeli ist ein Tessiner Bürger- haus aus dem 17./18. Jh. Das hohe und schmale Steinhaus hat auf zwei Stock- werken insgesamt sechs Zimmer, die über den Laubengang miteinander verbunden sind. Platz bietet das Baudenkmal für 6 Personen. Die kühlen Wälder der Umge- bung laden zu Wanderungen und gedie- genen Picknicks in freier Natur ein.

zur Casa Döbeli

FISCHERHÄUSER (TG)

Die Fischerhäuser wurden einst von Fischern und Handwerkern be- wohnt. Verschiedene Details, wie die alten Bretterböden oder die verwinkelten Zimmereingänge, lassen das einfache Leben im 17. Jh. erahnen. Der Bodensee befindet sich nur wenige Schritte von den Baudenkmälern entfernt, in denen bis zu 10 Personen Ferien verbringen können.

zu den Fischerhäusern

FERIEN IM BAUDENKMAL STELLT SICH VOR

Im Rahmen der von Domus Antiqua Helvetica organisierten Veranstaltung «Offene Tore», stellen wir am Samstag, den 26. Mai unsere Stiftung Ferien im Baudenkmal vor. Wir freuen uns, Ihnen Näheres über die Arbeit der Stiftung und die Personen dahinter zu erzählen und uns im Anschluss bei einem Apéro mit Ihnen auszutauschen. 

Samstag, 26. Mai, 12.15- 13.00 Uhr, mit anschliessendem Apéro

Basler Papiermühle, St. Alban-Tal 37, 4052 Basel (Veranstaltungsraum im Dachgeschoss)

zum Programm


Mehr Ferien im Baudenkmal!

Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram

 

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kommentare? Kontaktieren Sie uns per Email: newsletter@magnificasa.ch
Möchten Sie nicht mehr über aktuelle Angebote informiert werden, können sie sich hier abmelden.